• Willkommen, Gast!
  • Dienstag, 19. März 2019, 18:36:29
Position: Home » Forum » Rund um die Rosen » Rosen und Stauden statt Kies in den Vorgärten
Thema: Rosen und Stauden statt Kies in den Vorgärten [Seite 1 2 ]  

Kein neuer Beitrag Hero , 02.12.2018, 09:51
Beitrag #16   

Rang: * * * O O
Registrierung: 30.03.2010, 23:14
 

Fortgeschritten mit 144 Punkte, 116 Beiträge
Mein Gartenboden ist lehmig und die aufgefüllte Erde besteht aus Kompost, Mutterboden und Sand. Für
eine gute Grundlage ist also gesorgt. Zusätzlich bekamen die Rosen und sonst. Gehölze meinen
Spezialkompost, eine Art Terra Preta und die Sedümmer jeweils zwei Schippen Sand unter die Füße.

Die neuen Rosen: Freifrau Caroline, 2 Pfl. und jeweils eine Lupo und White Grandma.
Sowie im Frühjahr alles wächst, liefere ich Fotos.
Ich bin selbst gespannt, wie sich die neue Pflanzung entwickelt.

https://up.picr.de/34476074fx.jpg

Diese Beete im Rosarium Dortmund haben mich inspiriert.

Rosige Grüße von Hero
Dieser Beitrag wurde insgesamt 2 mal editiert. Das letzte Mal 02.12.2018, 10:02 von Hero.

 
Kein neuer Beitrag Leda , 03.12.2018, 11:16
Beitrag #17   

Rang: * * * O O
Registrierung: 08.04.2018, 22:24
 

Fortgeschritten mit 135 Punkte, 125 Beiträge
Schöner Eindruck vom Rosarium!

Zur Rose White Grandma habe ich gar nichts gefunden, was ist das für eine?

Rosige Grüße aus dem schönsten Bundesland, Leda

 
Kein neuer Beitrag Hero , 03.12.2018, 16:08
Beitrag #18   

Rang: * * * O O
Registrierung: 30.03.2010, 23:14
 

Fortgeschritten mit 144 Punkte, 116 Beiträge
Vielleicht ist dir die Rose Granny von Poulsen bekannt.
Blüht sehr reich und eignet sich auch hervorragend für Hochstämme.
Ein Gärtner in meiner Nähe, Rosen-Hammer aus Hessigheim am Neckar, hat einen weißen Sport der
Granny gefunden und hat diesen White Grandma genannt.
Auf Nachfrage verschickt er auch per Post.

Rosige Grüße von Hero
Dieser Beitrag wurde insgesamt 1 mal editiert. Das letzte Mal 09.12.2018, 23:03 von Hero.

 
Kein neuer Beitrag Leda , 04.12.2018, 16:46
Beitrag #19   

Rang: * * * O O
Registrierung: 08.04.2018, 22:24
 

Fortgeschritten mit 135 Punkte, 125 Beiträge

Hero hat folgendes geschrieben:


Ein Gärtner in meiner Nähe, Rosen-Hammer aus Hessigheit am Neckar, hat einen weißen Sport der
Granny gefunden und hat diesen White Grandma genannt.


Sehr interessant! Wenn sie die guten Eigenschaften der Mutter geerbt hat, hast du bestimmt eine
prima Rose.

Rosige Grüße aus dem schönsten Bundesland, Leda

 
Kein neuer Beitrag Susanne , 22.12.2018, 00:06
Beitrag #20   

Usergruppe: Gäste
E-Mail: susanne.shg.fibro@gmail.com
Liebe Rosenfreunde ,
zum Kies im Garten kann ich nur soviel sagen : Wir haben nur zwei kürzere Kieswege angelegt ... und
müssen feststellen , dass sie mehr Arbeit machen , als erwartet . Nochmal würden wir das nicht tun
. Auch zum eigenartigen Verhältnis einiger Mitmenschen zu Gartenarbeit , Erde usw. möchte ich meine
Meinung sagen .Wir haben unseren Garten in einer Gartengemeinschaft und müssen jedes Jahr mit
ansehen , wie Obst (Äpfel , Birnen usw.) schubkarrenweise auf den Gemeinschaftskompost gefahren
wird (und nebenbei wunderbar die Waschbären anlockt) . Wahrscheinlich kaufen diese "Gartenfreunde"
dann Obst aus Afrika im Supermarkt ! Aber damit nicht genug ! Jetzt wird es Mode , nach und nach
alte , gesunde Obstbäume zu fällen ! Kulturgutvernichtung , wie ich meine ! Wie kann sich auch so
ein alter Baum erdreisten , Laub abzuwerfen und das jedes Jahr ! Aus "verwaltungstechnischen"
Gründen wird vielerorts die Baumschutzverordnung außer Kraft gesetzt , was zur Folge hat , dass
jeder Depp zur Säge greifen darf , egal wie alt und schön der Baum ist , der ihn gerade stört ! Ja
, ich glaube , da ist Einiges in Schieflage geraten ! Und die , die sich dagegen äußern , werden
als grüne Spinner beschimpft . So gilt das als krank , was eigentlich gesund ist und umgekehrt....
Abschließend noch ein Kommentar zu Berufstätigkeit und Gartenarbeit ...Ja , man muss fleißig sein ,
um beides zu schaffen , keine Frage . Aber es ist kein Hexenwerk ! Auch wir waren voll
berufstätig , hatten zwei Kinder und einen großen Garten . Allerdings brauchten wir keinen Rasen zu
mähen...denn es gab keinen ! Alles nur Gemüse - und Obstbeete - und wir waren stolz auf unsere
Ernte !
In diesem Sinne herzliche Rosengrüße
Susanne

 
Kein neuer Beitrag Hero , 10.01.2019, 13:31
Beitrag #21   

Rang: * * * O O
Registrierung: 30.03.2010, 23:14
 

Fortgeschritten mit 144 Punkte, 116 Beiträge
Hallo Susanne!

Unter Kieswegen ist die Verlegung von Bändchengewebe zu empfehlen. Zwar keimen trotzdem manchmal
noch Unkräuter, die sich aber gut herausziehen lassen.
Das Gewebe kannst du auch nachträglich noch verlegen.

Von anderen darf man sich nicht beeinflussen lassen. Meine Nachbarn tuscheln seit Jahren darüber,
weil ich soviel im Garten arbeite. Wenn sie jedoch Besuch bekommen und dieser meinen Garten
bewundert, sind sie selbst ganz stolz darauf, gegenüber vom schönsten Garten weit und breit zu
wohnen.
Ich habe mich nämlich nicht mit einer Hecke abgeschottet wie so viele hier. Meine Grenzbepflanzung
besteht aus Rosen, Sträuchern, einigen Immergrünen und Stauden.

https://up.picr.de/34809701ei.jpg
Nachtrag Rosennamen: Hochstammrose Pink Swany, dahinter Neige d'Ete von Lens, ganz rechts The Dark
Lady am Rankgerüst
https://up.picr.de/34809731gv.jpg
Vorne Schneewittchen dahinter Karlsruhe, ein Elternteil von Rosarium Uetersen.
https://up.picr.de/34809741ki.jpg
Fritz Nobis, einmalblühende Strauchrose. dazwischen wächst die Clematis Perle d'Azur, die immer
nach der Rose blüht.
Alle Fotos vom Gehweg aus geschossen.

Rosige Grüße von Hero
Dieser Beitrag wurde insgesamt 4 mal editiert. Das letzte Mal 10.01.2019, 19:42 von Hero.

 
Kein neuer Beitrag RosenMama , 10.01.2019, 19:40
Beitrag #22   

Rang: * * O O O
Registrierung: 29.12.2011, 18:10
 

öfters da mit 40 Punkte, 34 Beiträge
Hallo Hero,

Dein Vorgarten sieht wirklich toll aus! Deine Nachbarn sind echt niedlich, doch solange sie über
dich reden, beeindruckst du sie ja immerhin. Ich bin bei mir weit und breit eine der wenigen, wo
es im Garten blüht und sich was tut - ich hoffe, die Nachbarn und Passanten reden fleißig darüber!
Das ist doch ein schönes Ergebnis. Genieß den Triumph!

 
Kein neuer Beitrag Hero , 10.01.2019, 19:47
Beitrag #23   

Rang: * * * O O
Registrierung: 30.03.2010, 23:14
 

Fortgeschritten mit 144 Punkte, 116 Beiträge
Unter den Rosen und Sträuchern stehen sehr viele Christrosen - Helleborus niger - und tausende
Schneeglöckchen, die bereits jetzt anfangen zu blühen.
Spätestens Anfang Februar blüht alles weiß und ist für alle ein Hingucker. Nicht nur für mich.

Das 1. Foto zeigt den Vorgarten. Die beiden anderen die Außenseite des Hauptgartens, der nur mit
einem bepflanzten Erdwall von der Straße abgegrenzt ist.

Rosige Grüße von Hero
Dieser Beitrag wurde insgesamt 1 mal editiert. Das letzte Mal 10.01.2019, 19:51 von Hero.

Druckansicht

Erste Seite Zurück 1 2     (Anzeige: 16 – 23; insgesamt: 23) n/a n/a
  • 0.022202 Sek., 9 DB-Zugriffe, 867.555 KiB
  • Powered by Boardsolution v1.45
FAQ | Impressum/Nutzungsbedingungen