• Willkommen, Gast!
  • Freitag, 14. Dezember 2018, 23:53:47
Position: Home » Forum » Der praktische Rosengarten » Hausmeisterschnitt korrigieren?
Antworten
Thema: Hausmeisterschnitt korrigieren? [Seite 1 ]  

Kein neuer Beitrag RoSaMund , 24.10.2018, 22:52
Beitrag #1   

Rang: * * O O O
Registrierung: 12.02.2018, 09:40
 

öfters da mit 16 Punkte, 12 Beiträge
Das Schreckliche ist geschehen, einige Sträucher und Rambler wurden mit den Hausmeisterschnitt
verhunzt, „damit es ordentlich aussieht“. Die Moschatahybride sieht aus, als hätte man eine Säule
mit der Heckenschere geschnitzt, der Rambler ist nur noch ein besserer Besen, weniger als die
Hälfte der vorherigen Höhe und nur noch einen Meter Durchmesser statt vier Meter.
In Ohnmacht fallen war keine Option.
Wie kann ich dieses Unglück noch retten? Wenn ich das tote Holz rausschneide, wird kaum noch etwas
da zum Schneiden da sein. Sollte ich konsequent alles auslichten und runterschneiden? Oder besser
bis zum Frühjahr damit warten?
Oder einfach hoffen, dass es sich auswächst?
Habt Ihr einen Rat für mich?

RoSaMund

Rosengrüße von

RoSaMund

 
Kein neuer Beitrag Klaus , 25.10.2018, 11:06
Beitrag #2   

Rang: * * * O O
Registrierung: 15.01.2010, 12:49
Homepage: http://www.hukurban.de
 

Fortgeschritten mit 77 Punkte, 73 Beiträge
Hallo RoSaMund,

den Schrecken kann ich gut nachvollziehen.

Die Sache scheint mir aber, zumindest was den Rambler betrifft, nicht ganz so schlimm. Rambler
vertragen nach meiner Erfahrung einen sehr starken Rückschnitt. Ich würde auch mit dem Auslichten
nicht bis zum Frühjahr warten.

Bei der Moschata würde ich es nicht anders machen. Du kannst nur gewinnen.

Und berichte doch bitte nächstes Jahr über das Ergebnis.

Viel Erfolg!
Klaus

 
Kein neuer Beitrag Ramblerjosef , 25.10.2018, 21:15
Beitrag #3   

Rang: * * * O O
Registrierung: 18.01.2010, 19:54
 

Fortgeschritten mit 82 Punkte, 70 Beiträge
Hallo RoSAMund, =)
das wird schon wieder, also jetzt nicht mehr schneiden. Die Rosen würden durch starken Wurzeldruck
zu früh austreiben. :shock:
Im Frühjahr die Triebe auf ein in die gewünschte Richtung zeigendes Auge schneiden um so einen
optimalen Aufbau einzulenken. =) :D ;-)
Mit rosigen Grüßen Helene und Josef. :D =)

Man braucht nicht erst zu sterben um ins Paradies zu gelangen. Gehe in Deinen Rosengarten. Helene
und Josef. =)

 
Kein neuer Beitrag Leda , 26.10.2018, 11:25
Beitrag #4   

Rang: * * O O O
Registrierung: 08.04.2018, 22:24
 

öfters da mit 44 Punkte, 44 Beiträge
Hallo RoSaMund

kann sich der Hausmeister nicht um Dinge kümmern, von denen er was versteht ? :shock:
Du Arme!
"Früher" war es ja durchaus üblich im Herbst kräftig die Schere anzusetzen, damit ,genau, " es
ordentlich aussieht" . Aber heute sollte das eigentlich kein Thema mehr sein, um Schäden durch
Frost zu vermeiden. Naja nun isses passiert :roll:
Um welche Sorten geht es denn?
Totes Holz kann man eigentlich immer entfernen. Das kannst du aus meiner Sicht auch durchaus jetzt
noch machen. Egal um welche Rose es genau geht.
Alles andere würde ich auch auf das Frühjahr, eventuell auch auf den Vorfrühling, verschieben. Was
da am besten zu tun wäre, würde ich allerdings sortenabhängig machen.
Vor allem die Moschata solltest du möglicherweise etwas schützen, hängt natürlich auch von den
klimatischen Bedingungen bei dir ab.

Druckansicht
Antworten

n/a n/a 1     (Anzeige: 1 – 4; insgesamt: 4) n/a n/a
  • 0.02162 Sek., 9 DB-Zugriffe, 833.922 KiB
  • Powered by Boardsolution v1.45
FAQ | Impressum/Nutzungsbedingungen