• Willkommen, Gast!
  • Samstag, 15. August 2020, 04:34:30
Position: Home » Forum » Der praktische Rosengarten » Rosenvermehrung für Rosenfreunde
Thema: Rosenvermehrung für Rosenfreunde [Seite 1 2 ]  

Kein neuer Beitrag Ramblerjosef , 27.11.2019, 14:52
Beitrag #16   

Rang: * * * * O
Registrierung: 18.01.2010, 19:54
 

Erfahren mit 198 Punkte, 172 Beiträge
Hallo, :-(
so ist es!!!
Niemand sollte seine Art der Vermehrung als das non plus Ultra anderen vor die Stirn hauen.
Ein kluger Mann sagte einmal: Leben soll aus Leben entstehen!


https://up.picr.de/37308638mc.jpg

https://up.picr.de/37308639iy.jpg

Man braucht nicht erst zu sterben um ins Paradies zu gelangen. Gehe in Deinen Rosengarten. Helene
und Josef. =)

 
Kein neuer Beitrag RoSaMund , 27.11.2019, 17:43
Beitrag #17   

Rang: * * * O O
Registrierung: 12.02.2018, 09:40
 

Fortgeschritten mit 94 Punkte, 58 Beiträge
Hallo Rosenfreunde,

Vielen Dank für die vielen Anregungen. Ich lese so oft über die Rosenvermehrung durch Okulation,
dass man den Eindruck hat, dass sonst gar nichts geht. Wer von der Rosenvermehrung leben muss,
benötigt solche sicheren und ressourcenschonenden Methoden.
Doch Stecklinge als Andenken an einen Gartenbesuch oder abgestochenen Ausläufer als Gabe an unsere
Besucher finde ich immer noch schön. Ich freue mich, dass auch andere Rosenfreunde die private
Vermehrung und ihre vielfältigen Möglichkeiten nutzen.
Die Vermehrung in Seramis werde ich mal ausprobieren. Und in meine Anzuchterde werde ich noch etwas
Gartenerde reinmischen.

RoSaMund

Rosengrüße von

RoSaMund

 
Kein neuer Beitrag irmgardlinke , 03.03.2020, 13:22
Beitrag #18   

Rang: * * O O O
Registrierung: 18.03.2010, 20:30
 

öfters da mit 14 Punkte, 14 Beiträge
Da habe ich glatt ein Vierteljahr verschlafen! Antwort zu der Kartoffel: Die Nachricht von dieser
Methode ist verstümmelt. Ursprünglich war es nur ein Tipp, Rosenrißlinge oder Zweige, die man auf
Reisen einsammelt, bis zum Auspacken des Koffers in eine angeschnittene Kartoffel zu stecken. Sie
schlägt so aber keine Wurzeln, sondern kommt lediglich frischer zuhause an als in einem feuchten
Taschentuch...
Mit freundlichen Grüßen Irmgard Linke

 
Kein neuer Beitrag VorstandDJungen , 03.03.2020, 17:04
Beitrag #19   

Rang: * * * * *
Registrierung: 14.01.2010, 11:28
 

Dauergast mit 431 Punkte, 281 Beiträge
Diese Methode habe ich bisher immer für Humbug gehalten und hielt sie, wie Du, Irmgard als eine
Methode für den Rosentransport. Aber ich habe vor einiger Zeit mit jemandem gesprochen, der
Pflanzen mag und manchmal auch etwas ausprobiert. Er erzählte in einer kleinen (beruflichen) Runde,
dass er erfolgreich Rosenstecklinge damit gezogen hat und noch einige Kartoffeln aus dem Kübel
rausklauben konnte. Im letzten Sommer haben die Rosen geblüht und er war sehr zufrieden mit seinem
Erfolg.

Dorothea

Dorothea Jungen, Vizepräsidentin

 
Kein neuer Beitrag Ramblerjosef , 05.03.2020, 11:25
Beitrag #20   

Rang: * * * * O
Registrierung: 18.01.2010, 19:54
 

Erfahren mit 198 Punkte, 172 Beiträge
Hallo Rosenfans,
Diese Methode habe ich bisher immer für Humbug gehalten und bleibe dabei. :-/
Ein kleiner Tip so kann man auch Rosenstecklinge gut transportieren.
Man nehme ein Papiertaschentuch, mache es kräftig nass und wickele es um den Steckling. Nun müssen
alle anderen Taschentücher aus der Plastikhülle, da das sehr nasse Taschentuch mit dem
Rosensteckling hier hinein soll. So bleibt der Rosensteckling einige Tage mit Feuchtigkeit
versorgt und lässt sich im Koffer oder Tasche gut transportieren. :-(
Übrigens wo kommt man in der Ferne oder in einem Rosengarten an eine Kartoffel??? :D :D :-(

https://up.picr.de/38006829gc.jpg

Man braucht nicht erst zu sterben um ins Paradies zu gelangen. Gehe in Deinen Rosengarten. Helene
und Josef. =)

 
Kein neuer Beitrag Ramblerjosef , 13.03.2020, 20:00
Beitrag #21   

Rang: * * * * O
Registrierung: 18.01.2010, 19:54
 

Erfahren mit 198 Punkte, 172 Beiträge
Hallo Rosenfans, =)
über 500 Mal wurde meine Frage: Übrigens wo kommt man in der Ferne oder in einem Rosengarten an
eine Kartoffel angeklickt, aber keiner hatte eine gute Antwort dazu. =) :-/ :shock:
Nun möchte ich einen lustigen und nicht ernstgemeinten Tipp abgeben. :D
In einer Zeit wo uns das Coronavirus vom Händeschütteln abhält, könnten Rosenfreunde die
mitgeführte Bohrmaschine zum Gruß in die Luft heben.
Ja man könnte Spiralbohrer tauschen, oder Kartoffel würden zu Höchstpreisen abgeben. Einem Rosenfan
würde ich gerne einen 6,5 oder 8mm Bohrer ausleihen. :D
Nun zeige ich meine Ausrüstung, womit ich mich im Juni nach Tier auf Stecklings Suche begeben
werde.
Mit rosigen Grüßen.

https://up.picr.de/38059880oj.jpg

https://up.picr.de/38059891hp.jpg

Man braucht nicht erst zu sterben um ins Paradies zu gelangen. Gehe in Deinen Rosengarten. Helene
und Josef. =)

Druckansicht

Erste Seite Zurück 1 2     (Anzeige: 16 – 21; insgesamt: 21) n/a n/a
  • 0.142872 Sek., 10 DB-Zugriffe, 2.333 MiB
  • Powered by Boardsolution v1.45
FAQ | Impressum/Nutzungsbedingungen