• Willkommen, Gast!
  • Mittwoch, 21. Oktober 2020, 11:52:13
Position: Home » Forum » Rosenbestimmung » Wie heiße ich?
Thema: Wie heiße ich? [Seite 1 ]  

Kein neuer Beitrag admin , 14.07.2020, 16:04
Beitrag #1   

Rang: * * * O O
Registrierung: 11.01.2010, 17:52
Homepage: http://www.Rosenfreunde.de
 

Fortgeschritten mit 72 Punkte, 44 Beiträge
Hallo zusammen.

Für unser neues Forumsmitglied Herrn Frank lade ich die Bilder einer Rose hoch. Herzlich willkommen
an dieser Stelle.
Er sucht den Namen der Rose.

https://s12.directupload.net/images/200714/56qncnv9.jpg

https://s12.directupload.net/images/200714/zlnnc5rb.jpg

Alle Angaben die er noch hat, schreibt er euch selbst.

Danke für eure Hilfe und Unterstützung. Adminin

 
Kein neuer Beitrag Rosendompteur , 14.07.2020, 21:15
Beitrag #2   

Rang: * * * O O
Registrierung: 28.10.2012, 13:04
 

Fortgeschritten mit 102 Punkte, 86 Beiträge
Hallo,

meiner Meinung nach könnte es" Celsiana" sein, blüht reimrosa auf und wird mit der Zeit immer heller.

Liebe Grüsse
Gerhard =) =) =)

" Der Garten ist der letzte Luxus unserer Tage, denn er erfordert das, was in unserer Gesellschaft
am kostbarsten geworden ist: Zeit, Zuwendung und Raum." ( Dieter Kienast )

 
Kein neuer Beitrag UlrichFrank , 14.07.2020, 22:39
Beitrag #3   

Rang: * O O O O
Registrierung: 14.07.2020, 13:47
 

Neuling mit 2 Punkte, 2 Beiträge
Hallo, liebe Forumgemeinde .
Die abgebildete Rose steht schon mindestens 70 Jahre auf dem Friedhof unserer kleinen Ortschaft,
möglicherweise noch länger. Auch die ältesten Einwohner können sich nicht mehr an die Pflanzung
erinnern. Sie ist ca. 1,80 m hoch, blüht nur einmal im Jahr (bereits verblüht) und duftet sehr
stark. Die Bestachellung ist schwach, eher borstig. Was könnte das für eine Rose sein ? Ich würde
mich sehr freuen, wenn jemand aus dem Forum hier Hinweise geben könnte. möglicherweise die Rose
sogar identifizieren kann.

 
Kein neuer Beitrag Compassion , 15.07.2020, 11:23
Beitrag #4   

Rang: * * * O O
Registrierung: 08.04.2020, 10:59
 

Fortgeschritten mit 53 Punkte, 49 Beiträge
Ich bin ganz sicher, dass es sich um die Damaszener-Rose 'Celsiana' handelt - sie ist in dieser
Klasse meiner Ansicht nach die schönste von allen ...

Hier ist Andreas Barlage am Werke.
Der veröffentlichte Name ist nicht nur eine Hommage an eine meiner Lieblingsrosen, sondern auch ein
Leitbegriff der mir für mein Leben wichtig ist. Übersetzt werden kann er mit „Mitgefühl“.

 
Kein neuer Beitrag UlrichFrank , 15.07.2020, 14:30
Beitrag #5   

Rang: * O O O O
Registrierung: 14.07.2020, 13:47
 

Neuling mit 2 Punkte, 2 Beiträge
Vielen Dank an Rosendompteur und Compassion !
Nachdem ich Eure Hinweise erhalten habe konnte ich sie auch in meiner bescheidenen Rosenliteratur
finden. Alles deutet darauf hin, daß es sich um „Celsiana“ handelt. Die Bilder stammen aus dem Jahr
2017. In diesem Jahr war der Flor nicht so üppig, da sie aus Platzgründen im Frühjahr zurück
geschnitten werden mußte. Gibt es Merkmale, an denen man die Rose sicher als „Celsiana“
identifizieren kann ?
Mich würde weiterhin die Historie dieser Rose interessieren. Da habe ich nur wenige und
unterschiedliche Angaben gefunden. Für Hinweise in
dieser Richtung wäre ich sehr dankbar.
Nochmals vielen Dank und herzliche Grüße an das Forum !

 
Kein neuer Beitrag Schmidt , 17.07.2020, 16:11
Beitrag #6   

Rang: * * O O O
Registrierung: 31.01.2013, 21:40
 

öfters da mit 19 Punkte, 19 Beiträge
Lieber Ulrich Frank,

einer meiner Rosenfreunde, Rudolf Bergmann aus Lauterbach, hat diese Rose am Bahndamm einer
eingleisigen Strecke in einem Vorort seiner Heimatstadt gefunden. Mitten in der Wildnis und auf
einer Fläche von 5x3 m bzw. 3x3 m, bedrängt von Brombeeren und Brennesseln. Sie hat sich dort
(wurzelecht) über Jahrzehnte behauptet und stahlharte Wurzeln gebildet. Interessante Geschichte,
die mit der Bahnlinie - gebaut von französischen Kriegsgefangenen in den Jahren 1870/71 -
zusammenhängt. Ich würde gerne den (schon begonnen) Text über diese Fundrose fertigstellen - aber
eigentlich nur dann, wenn sie auch in ein Jahrbuch unserer Rosengesellschaft aufgenommen wird;
Fotos dazu haben wir schon genügend gemacht. Letztlich ist dies natürlich eine Entscheidung von
Andreas Barlage als Redakteur.
Der richtige Name ist übrigens nicht 'Celsiana', sondern vermutlich 'Belle Couronée'.
Wer weitere Fotos zu dieser Rose anschauen und Hinweise zur Geschichte der 'Belle Couronnèe' lesen
will: Die informative Internetseite von Rudolf Bergmann findet man unter
http://roses.shoutwiki.com/wiki/hauptseite. Dann 'Belle Couronnée' (oder 'Celsiana';)src="images/smileys/wink.png" /> eingeben.
Unser kleines Netzwerk vermutet übrigens schon seit Jahren, dass es sich um eine Züchtung von
Schwarzkopf handelt und Cels nur der (niederländische) Händler war, der sie in Paris einführte.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Werner Schmidt





 
Kein neuer Beitrag Schmidt , 17.07.2020, 16:13
Beitrag #7   

Rang: * * O O O
Registrierung: 31.01.2013, 21:40
 

öfters da mit 19 Punkte, 19 Beiträge
Ups, Ich weiß nicht, wie src='images ....' in meinen Text geraten ist. Gehört jedenfalls nicht an
diese Stelle rein.

Hans-Werner Schmidt

 
Kein neuer Beitrag Compassion , 17.07.2020, 16:23
Beitrag #8   

Rang: * * * O O
Registrierung: 08.04.2020, 10:59
 

Fortgeschritten mit 53 Punkte, 49 Beiträge
Hallo Hans-Werner,

thematisch passt ein Beitrag über 'Celsiana'/'Belle Couronee' leider nicht ins kommende Jahrbuch
für das Jahr 2020, denn das behandelt einen anderen Themenkreis.

Aber lass dich bitte nicht davon abhalten, einen Text zu verfassen. Das Hauptthema für das Jahrbuch
für 2021 zu dem die einzelnen Beiträge passen sollten ist noch nicht bestimmt. Es geht aber die
Tendenz in Richtung ökologisch wertvolle Rosen und Rosen, die extremen Bedingungen trotzen. Da kann
ich mir vorstellen, dass sowohl derart zähe historische Rosen die obendrein noch ihre Staubgefäße
präsentieren eine Rolle spielen würden - eine Zusammenstellung solcher erwiesenermaßen langlebigen
Gartenveteranen wäre dort ja äußerst interessant. Man könnte das auch auf weitere Sorten ausweiten
wie 'Tuscany', 'Versicolor' oder Rosa alba 'Semiplena' oder solch etwas Schönes - bestimmt findet
sich da noch mehr ...

LG Andreas

Hier ist Andreas Barlage am Werke.
Der veröffentlichte Name ist nicht nur eine Hommage an eine meiner Lieblingsrosen, sondern auch ein
Leitbegriff der mir für mein Leben wichtig ist. Übersetzt werden kann er mit „Mitgefühl“.

Druckansicht

n/a n/a 1     (Anzeige: 1 – 8; insgesamt: 8) n/a n/a
  • 0.214303 Sek., 9 DB-Zugriffe, 2.389 MiB
  • Powered by Boardsolution v1.45
FAQ | Impressum/Nutzungsbedingungen