• Willkommen, Gast!
  • Sonntag, 26. Mai 2019, 00:00:46
Position: Home » Forum » Aus unseren privaten Gärten. » Rosenblüte 2018
Thema: Rosenblüte 2018 [Seite 1 2 ]  

Kein neuer Beitrag Rosendompteur , 18.05.2018, 20:32
Beitrag #1   

Rang: * * * O O
Registrierung: 28.10.2012, 13:04
 

Fortgeschritten mit 74 Punkte, 60 Beiträge
Hallo,

auch bei uns in MV fängt die Rosenblüte jetzt schon an, das nach dem langen Winter. Zur Erinnerung,
Ostern hatten wir noch 35 cm Schnee. Das andere negative Moment, seit 4 oder 5 Wochen hat es nicht
mehr geregnet bei uns und bis Ende nächster Woche ist auch keiner in Sicht.

Jetzt zu den Rosen: die erste war Therese Bugnet am 16. Mai, gestern dann Agnes und Blanc Double de
Coubert und eine unbekannte Wildrose heute.

So früh hatten wir noch nie Blüten.

Da ich keine Bilder einstellen kann, vielleicht könnten dann andere Rosenfreunde dieses übernehmen.
Auf reiche Beteiligung freue ich mich.

Liebe Grüsse

Gerhard =) =) =)

" Der Garten ist der letzte Luxus unserer Tage, denn er erfordert das, was in unserer Gesellschaft
am kostbarsten geworden ist: Zeit, Zuwendung und Raum." ( Dieter Kienast )

 
Kein neuer Beitrag Dorothea , 19.05.2018, 08:24
Beitrag #2   

Rang: * * * * O
Registrierung: 14.01.2010, 11:28
 

Erfahren mit 240 Punkte, 156 Beiträge
Hallo Rosendompteur,

Wir haben die Rosen so vermisst! Im Süden sind wir natürlich schon weiter mit der Blüte. Aber mit
Beginn der Rosenblüte stellte sich das Gefühl ein, dass endlich wieder etwas lang Vermisstes wieder
da ist. Ich dachte, ich hätte ganz vergessen, wie die Rosen duften, welche Fülle den
einmalblühenden Büschen entspringen kann, welches Glücksgefühl im blühenden Rosengarten über uns
kommen kann. Ich sollte meinen Jahresurlaub nehmen und nur noch Nachts ins Haus gehen.
Im Moment sehen ganz besonders toll aus:
Russelliana, teilweise mit Stanwell Perpetual durchwachsen,
Blairii II mit Ducchesse de Montebello, und einige andere in großen kaum beschnittenen Sträuchern.
Die Bilder dazu poste ich zur Zeit bei Facebook in der Gruppe „Historische Rosen“.

Dorothea



 
Kein neuer Beitrag Leda , 12.12.2018, 20:43
Beitrag #3   

Rang: * * * * O
Registrierung: 08.04.2018, 22:24
 

Erfahren mit 152 Punkte, 140 Beiträge
An anderer Stelle habe ich es bereits angesprochen ;-)
Haben bei euch die Rosen in diesem Jahr nicht geblüht?
Gibt es kein Interesse, da mal die eine oder andere zu zeigen? Gutes oder auch Schlechtes?
Ich finde das echt schade :confused:

Ich freue mich jedenfalls schon auf die neue Saison :-)
Bei uns in MV beginnt sie häufig leider erst spät. :roll:

Zu den ersten gehören die Rugosas und die Spinosissimas .
Hier etwa eine Spino-Wildform
https://up.picr.de/32775865sb.jpg

https://up.picr.de/32775869zy.jpg

Ok, es dauert " nur" noch 5 Monate !

Vielleicht gibt es in milden Regionen noch jetzt Blüten?
Also ich würde mich freuen...





Rosige Grüße aus dem schönsten Bundesland, Leda

 
Kein neuer Beitrag Hero , 16.12.2018, 18:24
Beitrag #4   

Rang: * * * O O
Registrierung: 30.03.2010, 23:14
 

Fortgeschritten mit 144 Punkte, 116 Beiträge
An der Lady Emma Hamilton sind immer noch mehrere Blütenknospen zu sehen, doch wahrscheinlich macht
ihnen der Schnee jetzt den Garaus.
Ich zeige trotzdem einige Fotos.
Diese Rose wächst nicht so hoch, blüht fast durchgehend und ist sehr gesund. Auffallend sind die
dunklen Blätter an den Spitzen der Rosentriebe, die die Farbe der Blüten noch unterstreichen.

https://up.picr.de/34594207aq.jpg

https://up.picr.de/34594209fq.jpg

https://up.picr.de/34594212uy.jpg


Rosige Grüße von Hero
Dieser Beitrag wurde insgesamt 1 mal editiert. Das letzte Mal 16.12.2018, 18:26 von Hero.

 
Kein neuer Beitrag Hero , 18.12.2018, 12:15
Beitrag #5   

Rang: * * * O O
Registrierung: 30.03.2010, 23:14
 

Fortgeschritten mit 144 Punkte, 116 Beiträge
Auf einem Foto war sie schon zu sehen, heute aber in Großaufnahme: Chippendale von Tantau.
Scheinbar ist nicht ganz klar, unter welcher Kategorie diese Rose einzuordnen ist.
Einmal wird sie unter Strauchrosen gelistet, dann wieder unter Edelrosen.

Ich habe sie damals als Strauchrose gekauft und an ein Rankgitter gepflanzt. Dieses bekleidet sie
bis oben hin.
Chippendale blüht als eine der ersten Rosen bei mir, duftet und hat nur selten etwas Mehltau.

https://up.picr.de/34608223wg.jpg

https://up.picr.de/34608224zq.jpg



Rosige Grüße von Hero
Dieser Beitrag wurde insgesamt 1 mal editiert. Das letzte Mal 18.12.2018, 12:21 von Hero.

 
Kein neuer Beitrag Hero , 19.12.2018, 15:43
Beitrag #6   

Rang: * * * O O
Registrierung: 30.03.2010, 23:14
 

Fortgeschritten mit 144 Punkte, 116 Beiträge
Damit ihr nicht denkt, ich hätte nur Rosen in einer Farbe:

Colibri Farbfestival von Meilland.
Die habe ich an einer Drahtanlage, ähnlich wie im Obstbau gepflanzt. Sie wächst moderat, kann mit
der Zeit auch 3 Meter Höhe erreichen.
Diese Rose blüht unermüdlich, duftet etwas und ist auch sehr gesund, was das Wichtigste ist, wenn
man neue Rosen pflanzt.
Von der kann man auch gut Sträuße schneiden, weil die oberen 30 cm der Triebe ohne Stacheln sind.

https://up.picr.de/34615690tt.jpg
Die Blütenfarbe finde ich sehr schön, nicht so scheckig, wie bei manchen anderen.
Vorher stand an der Stelle Ferdinand Picard, die leider kaum Nachblüten brachte, also mußte sie
weichen.

https://up.picr.de/34615691ay.jpg

Nächstes Jahr muß ich mal Fotos von der Vollblüte machen. Die vielen Knospen zeigen jedoch, was da
noch alles kommt.

Rosige Grüße von Hero
Dieser Beitrag wurde insgesamt 2 mal editiert. Das letzte Mal 19.12.2018, 15:55 von Hero.

 
Kein neuer Beitrag Leda , 20.12.2018, 19:29
Beitrag #7   

Rang: * * * * O
Registrierung: 08.04.2018, 22:24
 

Erfahren mit 152 Punkte, 140 Beiträge
Auch so wunderschön, Hero.
Obwohl die Streifenhörnchen sicher Geschmackssache sind. ;-)

Mir persönlich gefallen sie allerdings sehr, allerdings habe ich die "Alten" lieber. Auch wenn
einige davon, nur einmalblühend sind. So etwa Rosa Mundi, Versicolor. Jede Blüte anders =)
https://up.picr.de/29546467zj.jpg

https://up.picr.de/22427232wy.jpg

Eine recht gute Nachblüte hat hingegen Commandant Beaurepaire. Die Rose bildet schnell einen
schönen Strauch und ist gesund. https://up.picr.de/32919002yh.jpg



Ein (Fast)Dauerblüher ohne Streifen ist Mozart. Bei uns friert sie auch gelegentlich zurück, aber
das holt sie schnell weider auf.
https://up.picr.de/22427202kp.jpg

Dahinter sieht man Teile von der Roten Max Graf, Diese Rose remontiert im Alter durchaus gut ! Als
Bodendecker hingegen ist sie ein Flop :-O Sie deckt den Untergrund nicht ab und ist schrecklich
bewehrt.

Rosige Grüße aus dem schönsten Bundesland, Leda

 
Kein neuer Beitrag Hero , 22.12.2018, 00:07
Beitrag #8   

Rang: * * * O O
Registrierung: 30.03.2010, 23:14
 

Fortgeschritten mit 144 Punkte, 116 Beiträge
In meinem Garten stehen nur wenige einmalblühende Rosen.
Am Anfang meiner Rosenleidenschaft las ich viele Rosenbücher und wirklich alle Autoren führten die
Rose "Fritz Nobis" als sehr gute Rose auf.
Daraufhin bestellte ich sie direkt beim Züchter Kordes und habe das noch in keinem Jahr bereut.
Fritz Nobis blüht nur einmal, dann aber über und über. Bienen und Hummeln werden dann fast verrückt.
Nach der Blüte werden große orangefarbene Hagebutten produziert, die bis zum Frühjahr hängen bleiben.
https://up.picr.de/34632498cl.jpg


https://up.picr.de/34632501zr.jpg
Links Fritz Nobis, rechts Penelope von Pemberton

https://up.picr.de/34632514ph.jpg
Dazwischen sind Clematisranken zu sehen. Das ist die Perle d'Azur, die nach der Rose blüht.


Rosige Grüße von Hero
Dieser Beitrag wurde insgesamt 3 mal editiert. Das letzte Mal 22.12.2018, 00:23 von Hero.

 
Kein neuer Beitrag Leda , 22.12.2018, 19:50
Beitrag #9   

Rang: * * * * O
Registrierung: 08.04.2018, 22:24
 

Erfahren mit 152 Punkte, 140 Beiträge
Ja stimmt, Hero, Fritz Nobis kann man auch heute immer noch empfehlen. Und wenn es an der Stelle
irgendeines Deckstrauchs ist ,der eben auch nur einmal blüht. Und mit der Clematis gibt es dann
auch eine 2. "Blüte" und schließlich noch die Hagebutten. Nachgeblüht hat dann Fritz Nobis bei dir
noch nie? Hier macht das sie in manchen Jahren, nicht üppig, aber mehr als nur einige ganz wenige
Blüten. In diesem Jahr kam allerdings nichts :roll:

Um deine Penelope beneide ich dich! Ich mag die Moschatas sehr, aber sie mögen unser Klima nicht.
Sie brauchen einfach einige milde Winter, um mal zu einer vernünftigen Größe ranzuwachsen. :confused:
Ganz gut hält sich Trier, klar von Lambert ;-) , allerdings ist ihr Nachblüte nicht immer sehr üppig.
https://up.picr.de/22279528rv.jpg

Ganz was Anderes und eher nur eine Empfehlung für Liebhaber ist Dainty Bess , eine sehr frühe
Tee-Hybride. Ich würde sehr gerne mal einen richtig schönen Strauch von ihr sehen...
https://up.picr.de/32938658qv.jpg


Rosige Grüße aus dem schönsten Bundesland, Leda

 
Kein neuer Beitrag Hero , 22.12.2018, 20:19
Beitrag #10   

Rang: * * * O O
Registrierung: 30.03.2010, 23:14
 

Fortgeschritten mit 144 Punkte, 116 Beiträge
Fritz Nobis, 1984 gepflanzt, hat in all den Jahren nur einmal etwas nachgeblüht, doch damit kann
ich leben.

https://up.picr.de/34638704lr.jpg

https://up.picr.de/34638708pt.jpg

https://up.picr.de/34638720ek.jpg
Clematis Perle d'Azur


Penelope habe ich von einem holländischen Betrieb als wurzelechte Pflanze bekommen.
Eine Freundin von mir suchte diese Rose ganz verzweifelt. Irgend wann sagte ich ihr, daß sie meine
Pflanze bekommt, weil diese in meinen Beeten eh zu beengt steht.
Also ausgegraben und im nächsten Jahr hatte ich zwei Austriebe an der Stelle. Das ist mal günstige
Pflanzenvermehrung.

Dainty Bess sah ich in mehreren Gärten immer mickrig.So ein Päppelkandidat kommt mir nicht in den
Garten.

Rosige Grüße von Hero
Dieser Beitrag wurde insgesamt 1 mal editiert. Das letzte Mal 22.12.2018, 20:30 von Hero.

 
Kein neuer Beitrag Leda , 25.12.2018, 20:16
Beitrag #11   

Rang: * * * * O
Registrierung: 08.04.2018, 22:24
 

Erfahren mit 152 Punkte, 140 Beiträge
Zitat:
Dainty Bess sah ich in mehreren Gärten immer mickrig.So ein Päppelkandidat kommt mir nicht in den
Garten.


Du bist aber streng! Gelegentlich darf es auch so eine Rose sein, muss vielleicht sogar :-)

Aber "besser" sind natürlich die Rosen, die einfach nur Freude machen und die ganze Umgebung mit
ihrem Duft erfreuen, und der Gärtnerin keine Arbeit machen.
Wie hier etwas Frühlingsduft, Wilhelm Kordes 1949, eine Bibernellhybride mit sehr guter Nachblüte
im Alter. Und mit gewaltig Duft! :-)
https://up.picr.de/29404207oa.jpg
https://up.picr.de/29404202ep.jpg

Euch allen schöne Weihnachten.!

Rosige Grüße aus dem schönsten Bundesland, Leda

 
Kein neuer Beitrag Hero , 25.12.2018, 21:14
Beitrag #12   

Rang: * * * O O
Registrierung: 30.03.2010, 23:14
 

Fortgeschritten mit 144 Punkte, 116 Beiträge
Letzte Woche habe ich die "Weiße Wolke" von Kordes gepflanzt. Dafür mußte ein Prunus laurocerasus
gehen.

Ich lasse mich überraschen, ob die Blüten so schön sind, wie im Katalog abgebildet.

Rosige Grüße von Hero

 
Kein neuer Beitrag Ramblerjosef , 26.12.2018, 13:09
Beitrag #13   

Rang: * * * O O
Registrierung: 18.01.2010, 19:54
 

Fortgeschritten mit 142 Punkte, 122 Beiträge
Hallo, =)
Die Tage werden schon wieder ein wenig länger was unsere Rosen sicherlich verspüren. Ja sie
bereiten sich auf folgendes vor. =)



http://666kb.com/i/dzulb3nxz2tnspjfc.jpg


http://666kb.com/i/dzulcgw9dhwt1d6e0.jpg

http://666kb.com/i/dzuld9e24zrk87t08.jpg

http://666kb.com/i/dzuleacb5hd5356e0.jpg

http://666kb.com/i/dzulf23m7ldieybvc.jpg

http://666kb.com/i/dzulfr64yerinlzmg.jpg :-) ;-) 9 :-) :-)

Mit rosigen Grüßen Helene und Josef. =) :-) ;-)

Man braucht nicht erst zu sterben um ins Paradies zu gelangen. Gehe in Deinen Rosengarten. Helene
und Josef. =)

 
Kein neuer Beitrag Leda , 26.12.2018, 17:59
Beitrag #14   

Rang: * * * * O
Registrierung: 08.04.2018, 22:24
 

Erfahren mit 152 Punkte, 140 Beiträge
Lieber Josef

um den Genuss an deinen herrlichen Rosen noch zu vergrößern, möchte ich die bereits geäußerte Bitte
um "Namensschilder" noch mal wiederholen. Und vielleicht magst du uns auch noch ein paar mehr
Informationen über die jeweiligen Rosen geben ;-)

Hier hoffe ich nicht, dass sich die Rosen bereits für große Tage rüsten. Ein bisschen Winter kommt
bestimmt noch.

Rosige Grüße aus dem schönsten Bundesland, Leda

 
Kein neuer Beitrag Leda , 30.12.2018, 18:45
Beitrag #15   

Rang: * * * * O
Registrierung: 08.04.2018, 22:24
 

Erfahren mit 152 Punkte, 140 Beiträge
Euch allen einen guten Rutsch. Bleibt bei guter Gesundheit, macht die Schere startklar und freut
Euch auf viele Wochen Rosengenuss und vielleicht hier einen anregenden Austausch! :-)

Meine Jahresendrose ist Complicata, eine botanische Gallica-Kreuzung
https://up.picr.de/32861549is.jpg

Und natürlich auch ein Gedenken an David Austin. Auch gerade die Liebhaber Alter Rosen haben ihm
sehr viel zu verdanken. Leider wachsen seine Rosen hier nicht so gut, zu kalt, zu trocken und die
Gärtnerin zu sparsam beim Düngen. Letzteres ließe sich ändern, ich werde mir Mühe geben für die
schönen Rosen, die er gezüchtet hat!!
Crocus Rose

https://up.picr.de/26065093bq.jpg

Rosige Grüße aus dem schönsten Bundesland, Leda

Druckansicht

n/a n/a 1 2     (Anzeige: 1 – 15; insgesamt: 22) Weiter Letzte Seite
  • 0.224668 Sek., 9 DB-Zugriffe, 2.448 MiB
  • Powered by Boardsolution v1.45
FAQ | Impressum/Nutzungsbedingungen